RECK FILMPRODUKTION GmbH
RECK Filmproduktion in Zürich wurde 2000 von Franziska Reck gegründet. Arbeitsschwerpunkt ist die Entwicklung und Produktion von Dokumentarfilmen, insbesondere von Filmessays, für Kino und Fernsehen.

Franziska Reck setzt sich bald dreissig Jahre aktiv und engagiert für ein eigenständiges Schweizer Filmschaffen ein; anfänglich als Filmverleiherin bei der Filmcoopi Zürich (1983-90), danach als Filmproduzentin im Aufbau der Schweizerischen Verleihförderung bzw. als Leiterin der IGV/CID (1993-2000) und seit 2000 als unabhängige Filmproduzentin und Inhaberin der RECK Filmproduktion GmbH. Franziska Reck legt auf die adäquate Auswertung der fertigen Werke ein besonderes Augenmerk; nebst der Lancierung im Kino, auf Spezialtourneen, an Festivals und im Fernsehen werden alle Filme auf DVD und seit neuerer Zeit auf VoD herausgebracht.

RECK Filmproduktion steht für das Interesse an den Lebens- und Ausdrucksformen der Menschen sowie für die Neugierde auf besondere Bilder –  dokumentarische, inszenierte und experimentelle: Bilder menschlicher Begegnungen, Bilder vom Zusammentreffen verschiedener Kulturkreise.

FILME

2014 MULHAPAR von Paolo Poloni, Dokumentarfilm für Festival & Kino

2014 SHANA – The Wolf’s Music von Nino Jacusso, Spielfilm für Kino

2013 MILLIONS CAN WALK von Christoph Schaub und Kamal Musale, Dokumentarfilm für Kino

2013 CESARS GRILL von Dario Aguirre, Dokumentarfilm für Kino

2012 WEIHNACHTEN IN MULHAPAR von Paolo Poloni, Dokumentarfilm für Fernsehen

2012 ZIMMER 606 von Peter Volkart, Kurzfilm

2012 AHIMSA – DIE KRAFT VON GEWALTFREIHEIT von Karl Saurer, Dokumentarfilm

2012 EIGENTLICH WOLLTEN WIR ZURÜCKKEHREN von Yusuf Yeşilöz, Dokumentarfilm für Fernsehen

2011 SIRA – WENN DER HALBMOND SPRICHT von Sandra Gysi und Ahmed Abdel Mohsen, Dokumentarfilm für Kino

2011 MIT DEM BAUCH DURCH DIE WAND von Anka Schmid, Dokumentarfilm für Kino

2010 BÖDÄLÄ – DANCE THE RHYTHM von Gitta Gsell, dokumentarischer Tanzfilm für Kino

2009 ISA HESSE-RABINOVITCH – DAS GROSSE SPIEL FILM von Anka Schmid, Dokumentarfilm für Fernsehen

2008 FEDERICA DE CESCO von Nino Jacusso, Dokumentarfilm für Kino und Fernsehen

2008 MONSIEUR SELAVY von Peter Volkart, Kurzfilm

2008 MUSIKLIEBE von Yusuf Yeşilöz, Dokumentarfilm für Fernsehen

2007 RAJA’S REISE von Karl Saurer, Dokumentaressay für Kino

2006 SWEEPING ADDIS von Corinne Kuenzli, Dokumentarfilm für Fernsehen

2006 ZWISCHEN DEN WELTEN von Yusuf Yeşilöz, Dokumentarfilm für Fernsehen

2005 IRENE SCHWEIZER von Gitta Gsell, Portrait für Kino

2005 TERRA INCOGNITA von Peter Volkart, Kurzfilm

2004 NAMIBIA CROSSINGS von Peter Liechti, Essay für Kino

2003 DIETER ROTH von Edith Jud, Dokumentarfilm für Kino

2000 TRANSITO von Nino Jacusso, Dokumentarfilm für Fernsehen

In Produktion

WILD WOMEN – GENTLE BEASTS von Anka Schmid, Dokumentarfilm für KinoRECK FILMPRODUKTION GmbH
RECK Filmproductions was founded in 2000 by Franziska Reck and focuses mainly on the development and production of documentary and experimental film – especially film essays – for cinema and television.

Franziska Reck has been actively involved in the world of film for twenty years, promoting independent filmmaking in Switzerland. Beginning as a film distributor at the Filmcoopi in Zurich (1983—1990), she continued building up the distribution and promotion of Swiss films as director of the IGV/CID (1993-2000) and as freelance film producer herself (since 1990).

RECK Filmproductions stands for – and features – interest in the lifestyles and the diverse forms in which people express themselves, as well as the fascination in images – whether documentary, staged or experimental in nature. In the centre of the search are human encounters, images depicting what happens when different cultures come together.

FILMS

2014 MULHAPAR by Paolo Poloni, Feature Documentary

2014 SHANA – THE WOLF’S MUSIC by Nino Jacusso, Feature Film
„Best Youth Cinema“ Festival Edmonton (2014)
„Best Film“ Vittorio Veneto (2014)

2013 MILLIONS CAN WALK by Christoph Schaub und Kamal Musale, Feature Documentary

2013 CESAR’S GRILL by Dario Aguirre, Feature Documentary
Special Mention: Max Ophüls Filmfest Competition 2013

2012 CHRISTMAS IN MULHAPAR by Paolo Poloni, TV Documentary

2012 ROOM 606 by Peter Volkart, Short Fiction
Best Swiss Shortfilm NIFF 2012
Méliès d’Argent 2012
Méliès d’Or

2012 AHIMSA – THE STRENGTH OF NON-VIOLENCE by Karl Saurer, Feature Documentary

2012 ACTUALLY, WE WERE PLANNING TO GO BACK HOME by Yusuf Yeşilöz, Documentary

2011 SIRA – WHEN THE HALF MOON SPEAKS by Sandra Gysi & Ahmed Abdel Mohsen, Feature Documentary
Premiere Competition Visions du Réel Nyon 2011
Price for Best Documentary IFFI, Innsbruck 2011

2010 AGAINST ALL ODDS by Anka Schmid, Feature Documentary
Premiere Competition Generation Berlinale 2011
Zurich Film Price 2011 «Best Documentary»

2010 BÖDÄLÄ – DANCE THE RHYTHM by Gitta Gsell, Feature Documentary
Public Price Solothurn Film Festival 2010

2009 ISA HESSE-RABINOVITCH – The Movie Game by Anka Schmid, Documentary

2008 FEDERICA DE CESCO by Nino Jacusso, Feature Documentary

2008 MONSIEUR SELAVY by Peter Volkart, Short Film
Nomination Swiss Film Price 2009
Special Mention Leuven Int. Short Film Festival 2009

2008 THE LOVE OF MUSIC by Yusuf Yeşilöz, Documentary

2007 RAJA’S JOURNEY by Karl Saurer, Feature Documentary
Würdigungspreis der Stadt Freistad (A)

2006 SWEEPING ADDIS by Corinne Kuenzli, Documentary

2006 BETWEEN THE WORLDS by Yusuf Yeşilöz, Documentary
Christian Berger Documentary Film Price, IFFI, Innsbruck (A)

2005 IRENE SCHWEIZER by Gitta Gsell, Feature Documentary

2005 TERRA INCOGNITA by Peter Volkart, Short Film
Best Swiss Short Film 2005
Zurich Film Price 2005
Nomination Lutin 2007
16 International Festival Awards

2004 NAMIBIA CROSSINGS by Peter Liechti, Film Essay
Nomination Swiss Film Price 2005 «Best Documentary»

2003 DIETER ROTH by Edith Jud, Feature Documentary
Award FIFAP Paris 2004
2004 Zurich Film Price for cameraman Pio Corradi

2002 ONOMA by Nino Jacusso and Gitta Gsell, 9 Short Films for Expo 02

2001 VIRUS-L by Gitta Gsell, Experimental Short Film

2000 TRANSITO by Nino Jacusso,  Documentary
Nomination Prix IRIS Europa

In Production:

WILD WOMEN – GENTLE BEASTS by Anka Schmid, Feature Documentary